Alle Verlaufsformen werden auf die gleiche Art und Weise konstruiert. Sie haben immer eine Form von to be als Hilfsverb. Das war schon beim present continuous so und ist natürlich auch beim past continuous so. Das bedeutet, dass wir mit dem Hilfsverb (hier to be) verneinen können und müssen.

Beispiele
he was writing a letter he was not (wasn't) writing a letter
she was reading an article she was not (wasn't) reading an article
we were watching TV we were not (weren't) watching TV
they were building a house they were not (weren't) building a house
you were planning a trip you were not (weren't) planning a trip

Die folgende Tabelle zeigt exemplarisch, wie zu verneinen ist, wenn ein Modalverb involviert ist. Wir sehen, dass dann das Modalverb verneint wird, nicht das Hilfverb to be. Auch hier gilt, dass sich die Bedeutung in Richtung einer Vermutung und/oder Empfehlung verändert. Außerdem ist auch hier zu beachten, dass einige Modalverben ihre Bedeutung in der Verneinung verändern (siehe auch Kapitel 6.2 Verneinung ff.)

Beispiele
He could not be doing his homework.
Er konnte (gerade) gar nicht seine Hausarbeiten machen.
She might not be reading an article in this moment.
Möglicherweise las sie keinen Artikel in diesem Moment.
They did not have to be watching TV to get the news.
Sie mussten nicht fernsehen, um die Nachrichten mitzubekommen.
We dared not to be studying instead of partying all night.
Wir wagten es nicht zu lernen, anstatt die ganze Nacht zu feiern.
You did not need to be sleeping all afternoon.
Du brauchtest (eigentlich) nicht den ganzen Nachmittag schlafen.