Im Kapitel 8.4 haben wir eine Übersicht über die Verwendung von simple past und present perfect zusammengestellt. Die Verwendung der drei Zeiten ist relativ klar voneinander getrennt. Vereinfacht gesagt, ist das simple past die Erzählform der Vergangenheit. Es wird immer dann verwendet, wenn es um Allgemeines, Grundsätzliches, Unabhängiges geht. Es beschreibt Handlungen, die in der Vergangenheit abgeschlossen wurden und keine Bedeutung mehr für die Gegenwart haben. Ebenso werden Handlungen beschrieben, deren Anfang und Ende irrelevant / unbekannt / uninteressant ist. Dies können sowohl punktuelle, andauernde wie auch sich wiederholende Handlungen sein. Es kommt lediglich darauf an, dass die geschilderten Ereignisse zum Erzählzeitraum vorzeitig sind.

Im Gegensatz dazu kann man sagen, dass das present perfect immer dann verwendet wird, wenn eine Handlung beschrieben wird, die sich entweder im gleichen Zeitraum ereignet, in der sich auch der Erzähler befindet (heute, heute Morgen, dieses Jahr etc.) oder deren Konsequenzen sich bis auf den Zeitraum, in dem sich der Erzähler befindet, auswirken.

Und das past perfect ist letztendlich das "present perfect der Vergangenheit". Eine abgeschlossene, meist einmalige Handlung der Vergangenheit, die Einfluss auf eine weitere Handlung in der Vergangenheit hat. Handlungsketten mit unabhängigen Handlungen sind hier ausgeschlossen.