Stark vereinfachend kann man sagen, dass zwischen dem Imperfekt und dem Perfekt im Deutschen nicht unterschieden wird. Im Detail ist es komplizierter, aber das deutsche Zeitensystem ist hier nicht unser Thema. Wer sich dafür interessiert, sei auf eine der Schwestern dieser Seite verwiesen (z.B. www.franzoesisch-lehrbuch.de ) wird ausführlicher auf das deutsche Zeitensystem eingegangen. Es ist auch im Deutschen komplizierter, als man gemeinhin annimmt, weil auch das Deutsche in kritischen Situationen sehr wohl differenziert, wie man hier nachlesen kann. Es lässt sich zeigen, dass in kritischen Situationen auch das Deutsche Differenzierungen vornimmt, die den Unterscheidungen, die das Englische oder auch die romanischen Sprachen treffen, sehr nahe kommen.

Richtig ist aber auf jeden Fall, dass der Deutsche dazu neigt, einen deutschen Perfekt mit einem englischen present perfect zu übersetzen, was in der Regel zwar keinen Einfluss auf die Verständlichkeit eines Satzes haben wird, aus grammatikalischer Sicht aber falsch sein kann. Falsch ist es dann, wenn auf eine Handlung abgestellt wird, die keinerlei Auswirkungen auf die Gegenwart hat, denn hier muss im Englischen das simple past stehen.