Das stumme 'e' entfällt vor Endungen, die mit einem Vokal beginnen.
Beispiele
Steigerungsendung 'er' und 'est' bei Adjektiven : fine => finer => finest , simple => simpler => simplest
Imperfektendung 'ed': to rule => ruled, to hope => hoped, to arrange => arranged
Vor den Suffixen able, age, ous: to believe => believable, fame => famous
Vor der Endung (Gerundium, Partizip I, Verlaufsform) 'ing': to hope => hoping, to engage => engaging
Vor der Endung 'ish': Dane => Danish
Das stumme 'e' entfällt auch vor Endungen, die mit einem Konsonanten beginnen, wenn es in der Verbindung 'ue' auftritt.
Beispiele
to argue => argument; true => truly; due => duly
Das stumme 'e' bleibt vor bestehen vor in der Verbindung 'ce', 'ge', wenn der darauf folgende Endungsvokal ein 'e' oder ein 'a' ist (der Aussprache wegen), sowie in einigen Ausnahmefällen
Beispiele
to change => changeable (aber: changed, changing)
to notice => noticeable (aber: noticed, noticing)
to queue => queueing