Wir haben in den vorangegangenen Kapitel die Verben to get und to become schon sehr oft verwendet, ohne deren Verwendung weiter zu problematisieren. Eine der, sehr zahlreichen Bedeutungen, entspricht dem deutschen Verb werden. Werden beschreibt allgemein die verschiedensten Typen von Wandlung.

a) Er wird Arzt.
b) Er wird verrückt.
c) Er wurde berühmt.
d) Er wird nervös.

Wie deutlich, beschreibt das Deutsche jede Art von Wandlung mit werden und zwar unabhängig davon, ob die Wandlung gewollt und erarbeitet wurde wie bei a), unfreiwillig ist und kaum gewollt wie bei b), ob sie positiv ist und nicht gesteuert wie bei c) oder ob sie nur kurzfristiger Art ist. Die Liste der möglichen Wandlungen ist nicht abschließend, es gibt sehr viele Wandlungen und es ist auch nicht selbstverständlich, dass jede Art von Wandlung mit dem selben Verb beschrieben wird, das ist zum Beispiel im Spanischen absolut nicht so und auch im Englischen nicht, in diesen Sprachen existiert nichts, was dem Deutschen werden entspräche, es sind in Abhängigkeit vom Kontext unterschiedliche Verben zu wählen. Das folgende Kapitel beschreibt nun, wie man mit get und become Wandlungen beschreibt und welche anderen Möglichkeiten es noch gibt, Wandlungen zu beschreiben. Eines jedoch bedeutet to become nie, nämlich bekommen.