Steht das Partizip Präsens oder das Partizip Perfekt nach dem Objekt, ist das Objekt auch das Bezugswort. Im Deutschen sind Konstruktionen dieser Art ebenfalls möglich, wenn auch unter Umständen stilistisch nicht eben elegant, allerdings steht das Partizip im Deutschen dann vor dem Substantiv, das es näher erläutert.

Wir sahen die Zigaretten rauchende Frau.
Wir beobachtenden den Holz hackenden Mann.
Wir sahen die von dem Löwen zerfleischte Gazelle.

Verben mit Präsenspartizipien
to see * sehen
to hear * hören
to feel * fühlen
to smell * riechen
to notice bemerken
to observe beobachten
to watch angucken, schauen
to look at angucken
to listen to zuhören
to find im Sinne von: antreffen
to catch im Sinne von: ertappen
to keep im Sinne von: belassen, jemanden veranlassen etwas fortzusetzen
to leave im Sinne von: (be)lassen
to set im Sinne von: veranlassen
to get im Sinne von: veranlassen
to start im Sinne von: veranlassen
to have (have + Objekt + Präsenspartizip) Umschreibung der Verlaufsform

Im Grunde haben wir wieder die Konstruktion, die wir schon eingangs kurz erwähnt hatten. Steht das Partizip mit einer Ergänzung nach dem Substantiv, auf das es sich bezieht, kann es einen Relativsatz ersetzen, bzw. es kann dann für einen Relativsatz stehen.

Wird die aktivische Form des Partizips verwendet (siehe Formen) ist das Objekt, welches von dem present participle näher beschrieben wird, der Handlungsträger der durch das present participle beschriebenen Handlung. Wird jedoch die passivische Form des Partizips verwendet, ist dieses Objekt das Handlungsziel, nicht aber der Ausführende der durch das past participle beschriebenen Handlung. Nach den folgenden Verben finden sich solche Konstruktionen häufiger:

Verben mit Präsenspartizipien
We saw a girl waiting at the station.
Objekt: a girl; Handlung: She was waiting at the station.
They heard Tom being shouted at in his living room.
Objekt: Tom; Handlung: Tom is being shouted at in his living room.
You found me at home writing a letter to you.
Objekt: me; Handlung: I am writing a letter to you.
She caught him eating from the birthday cake.
Objekt: him; Handlung: He is eating from the birthday cake.
I had my motorcycle being repaired at a garage.
Objekt: my motorcycle; Handlung: It is being repaired at a garage.

* Wir sehen hier wieder ein Verb der Sinneswahrnehmung, die wir bereits im Kapitel 26.3.5.1 und in im Kapitel 26.5.3.2 kennen gelernt haben. .

Beispiel
I saw you eat an apple. (Ich sah dich einen Apfel essen.)
I saw you eating an apple. (Ich sah dich, einen Apfel essend.)
She had him cook dinner for her.
She had him cooking dinner for her.
He let her use his tools.
He let her using his tools.

Vergleicht man die Konstruktion mit einem Infnitiv (eat, cook, use) mit der Konstruktion mit einem present participle (eating, cooking, using) dann stellen wir fest, dass das Partizip auf den Vollzug der Handlung abstellt, der Infinitiv lediglich die Handlung beschreibt. Bei dem Satz "She had him cook dinner for her" handelt es sich um eine allgemeine Aussage; sie brachte ihn ganz prinzipiell, vielleicht sogar öfter, dazu, für sie zu kochen. In dem Satz "She had him cooking dinner for her" wird auf den Vollzug der Handlung abgestellt, in einem genau determinierten Zeitraum. Im Deutschen kann diese Bedeutungsnuance nur über eine Umschreibung wiedergegeben werden.

Geht man noch einen Schritt weiter und bildet man einen ausführlichen Nebensatz, so wird der Unterschied noch deutlicher:

Beispiel
I saw you eat an apple. => I saw you how you ate an apple.
I saw you eating an apple. => I saw you how you were eating an apple.

Das present participle stellt auf die Handlung ab, wie es auch die Verlaufsform tut. Der Infinitiv beschreibt eine allgemeine Handlung, so wie auch die einfachen Zeitformen.