Entscheiden Sie, ob die folgenden Aussagen richtig oder falsch sind.
check
Im Englischen bestimmt die Zeitform des übergeordneten Satzes die Veränderung des untergeordneten Satzes (= wörtliche Rede). richtig falsch
Egal, ob der übergeordnete Satz im Präsens oder im Präteritum steht, es finden immer Umformungen statt. richtig falsch
Wenn der übergeordnete Satz im Präsens steht, bleiben die Zeitformen des untergeordneten Satzes erhalten. richtig falsch
Wenn der übergeordnete Satz im Präteritum steht, verändern sich die Zeitformen des untergeordneten Satzes. richtig falsch
Als Präsenszeit versteht man nur das simple present. richtig falsch
Als Präteritum versteht man das simple past und das past perfect. richtig falsch
Beim Konditional im übergeordneten Satz verändern sich die Zeiten nicht im untergeordneten Satz. richtig falsch
Das Futur im übergeordneten Satz führt dazu, dass der untergeordnete Satz immer im Konditional I steht. richtig falsch
Die indirekte Rede ist eine Sonderform der Zeitenfolge. richtig falsch
Auch andersartige Beteiligung durch denken, vorstellen o.ä. können zu Veränderungen im abhängigen Satz führen. richtig falsch
Die Zeitenfolge greift nicht, wenn es sich um Handlungen in der Vergangenheit handelt. richtig falsch
Bei der Zeitenfolge wird unterschieden, wie die beteiligte Person zeitlich gesehen zur Handlung steht, je nachdem, ob die Person vor, nach oder gleichzeitig zur Handlung ins Geschehen eintritt. richtig falsch
Eine Aussage im Präteritum mit einer Handlung, die vor dem Eintritt der Person in das Geschehen stattfindet, wird ins past perfect gesetzt. richtig falsch
Eine Aussage im Präteritum mit einer Handlung, die nach dem Eintritt der Person in das Geschehen stattfindet, wird ins Konditional (I oder II) gesetzt. richtig falsch
Es gibt keine Ausnahmen in der indirekten Rede für allgemeingültige Aussagen oder besondere Konstruktionen. richtig falsch