Modale Hilfsverben haben bekanntlich die Eigenschaft, dass sie nicht alle Zeitformen bilden. Also ergibt sich eine Schwierigkeit, wenn in der wörtlichen Rede ein modales Hilfsverb verwendet wird. Folglich ist das bewährte Schema anzuwenden. Die Modalverben sind in Wortgruppen (siehe Beispiele) umzuwandeln, die dann den Sinn des Modalverbs übernehmen.

Beispiele
can => to be able to in der Lage sein
may => to be allowed to erlaubt sein, die Erlaubnis haben
must => to have to etwas zu tun haben
to be obliged to verpflichtet sein
to be forced to gezwungen sein
to be compelled to gezwungen sein
shall => to be to sollte
will => to want to wollen
to wish

Mit den hier beschriebenen Umschreibungen lassen sich alle Zeiten bilden und alle Nuancierungen, die sonst durch modale Hilfsverben ausgedrückt werden, beschreiben.

Beispiele
Direkte Rede Übergeordneter Satz Indirekte Rede
"Tom can write a letter." The teacher said (that) Tom was able to write a letter.
"She may be reading a book." He said (that) she was allowed to be reading a book.
"I must have met your friend." They had said (that) he had to have met your friend.
"We shall be gone home." He said (that) they are to be gone home.