Steht im einleitenden (also übergeordneten Satz) ein Verb in einer Zeit der Vergangenheit oder im Konditional, so ändern sich die Verbformen in den untergeordneten Sätzen wie folgt.

Einleitendes Verb steht in einer Zeit der Vergangenheit: simple past, past perfect, conditional
Verbform der direkten Rede Verbform der Indirekten Rede
simple present (Präsens) simple past (Präteritum, Imperfekt)
present perfect (Perfekt) past perfect (Plusquamperfekt)
simple past (Präteritum, Imperfekt) past perfect (Plusquamperfekt)
past perfect (Plusquamperfekt) past perfect (Plusquamperfekt)
Futur I Konditional I
Futur II Konditional II

Dieser Wechsel ist logisch. Steht das einleitende Verb in einer Vergangenheitszeit, ist der Zeitpunkt der Wiedergabe und der Zeitpunkt der mentalen Durchdringung nicht mehr identisch, folglich müssen alle Zeiten um eins nach hinten rücken.