Das Reflexivpronomen hat nicht nur die Funktion, das Subjekt als Adressat der durch das Verb beschriebenen Handlung zu charakterisieren, also eine Handlung als rückbezüglich zu beschreiben. Mit dem Reflexivpronomen kann auch hervorgehoben werden, dass es das Subjekt selbst ist, das eine Handlung ausführt.

In diesem Falle erfolgt die Übersetzung ins Deutsche mit 'selbst'.

Betonung des Subjektes
Who repaired your car? Nobody, I did it myself!
Wer hat dein Auto repariert? Niemand, ich habe es selbst getan.
They painted their house themselves, it was cheaper this way.
Sie haben ihr Haus selbst gemalert, es war so billiger.
The boss didn't go there himself, he asked his assistant to go.
Der Chef ist nicht selbst dorthin gegangen, er bat seinen Assistenten zu gehen.

In den o.g. Beispielen steht das Reflexivpronomen am Ende des (Teil-)Satzes. Es kann aber auch direkt an das Subjekt angeschlossen werden. Die Bedeutung wird dabei nicht beeinflusst.

Betonung des Subjektes
Who repaired your car? Nobody, I myself did it!
Wer hat dein Auto repariert? Niemand, ich habe es selbst getan.
They themselves painted their house, it was cheaper this way.
Sie haben ihr Haus selbst gemalert, es war so billiger.
The boss himself didn't go there, he asked his assistant to go.
Der Chef ist nicht selbst dorthin gegangen, er bat seinen Assistenten zu gehen.