Die Satzstellung im verneinenten Imperativ ähnelt der Satzstellung in verneinten Fragesätzen ohne Fragepronomen . Genau wie beim verneinten Fragesatz ohne Interrogativpronomen kann im verneinten
Imperativ das Subjekt des Satzes genannt werden, wenn die Verneinung mit der Kurzform gebildet wird, was jedoch, völlig analog zum verneinten Fragesatz, dann nicht möglich ist, wenn der Verneinungsartikel nicht verkürzt wird.

Hier nochmal ein verneinter Fragesatz ohne Interrogativpronomen.

Hilfsverb + not Subjekt Vollverb Objekt und adv. Bestimmung
Don't you go to the theatre in your new dress tonight?
Gehst du nicht in deinem neuen Kleid ins Theater heute abend?

Setzt man statt der Fragezeichen ein Ausrufezeichen, wird aus dem verneinten Fragesatz ein Imperativ.

Hilfsverb + not Subjekt Vollverb Objekt und adv. Bestimmung
Don't you go to the theatre in your new dress tonight!
Geh nicht in deinem neuen Kleid ins Theater heute abend!

Der verneinende Imperativ kann - wie der verneinende Fragesatz - ein Subjekt haben, wenn die Verneinung des Hilfsverb in der gekürzten Form vorliegt. Das Subjekt kann jedoch auch weggelassen werden. Wählt man allerdings die unverkürzte Form der Verneinung, dann steht, analog zum verneinten Fragesatz, nie ein Subjekt.

Hilfsverb + not Subjekt Vollverb Objekt und adv. Bestimmung
Don't go to the theatre in your new dress tonight!
Do not go to the theatre in your new dress tonight!
Geh nicht in deinem neuen Kleid ins Theater heute abend!