Wie bereits eingangs erwähnt, verschwimmt im Deutschen die Grenze zwischen Konjunktiv und Konditional zunehmend, da niemand mehr das komplexe Regelwerk beherrscht. Der Konjunktiv wird zunehmend durch den Konditional ersetzt und zwar selbst dann, wenn es einen Konjunktiv gibt, bzw. nach den Regeln der Standardgrammatik dieser zu verwenden wäre. Wir konstruieren also sehr häufig und zunehmend mit würde + Infinitiv. Ähnlich verhält es sich im Englischen. Im Englischen werden meistens Hilfsverben verwendet: Should, would und might.

Ersatzform des Konjunktiv über would/should
It is important that he would/should be ready to go. Es ist wichtig, dass er fertig sein wird.
He pretends that he would/should go to school. Er tut so, als ob er zur Schule gehen würde.
It is possible that we might visit the chamber. Es ist möglich, dass wir die Kammer besichtigen.