Wie bereits erwähnt, hat (nahezu) jeder Fragesatz ein Modal- oder Hilfsverb, entweder weil ohnehin eines vorhanden ist, oder weil to do hinzugefügt wird. Verneinte Fragesätze werden also gebildet, wie andere verneinte Sätze auch, indem man das Modal- oder Hilfsverb verneint. Dies kann, wie in anderen Sätzen auch, mit der verkürzten Form oder der ausgeschriebenen Form geschehen.

Hilfsverb + not Subjekt Vollverb Objekt und adv. Bestimmung
Don't you like the ocean?
Didn't you get here (by train)?
Hasn't he found the car in the garage this morning?
Weren't they singing like hell when they woke up?
Didn't she go to the theatre in her new dress tonight?

Wird die Verneinung ausgeschrieben, dann steht der Verneinungspartikel not nach dem Subjekt. Damit wird erreicht, dass das not mehr betont und nicht so "verschluckt" wird wie in der Verkürzung.

Hilfsverb Subjekt not Vollverb Objekt und adv. Bestimmung
Do you not like the ocean?
Did you not get here (by train)?
Has he not found the car in the garage this morning?
Are they not singing like hell when they woke up?
Did she not go to the theatre in her new dress tonight?

Diese Variante wird verwendet, wenn man ganz sicher sein möchte, dass das not auch verstanden wird. In Polizei- und Gerichtsserien hört man schon mal: Did you or did you not go to the victim's house? (Sind Sie oder sind Sie nicht zum Haus des Opfers gegangen?). Oder auch, wenn man sich nicht ganz sicher ist, was man gehört hat, kann man auf diese Art und Weise nachfragen. In den meisten Gesprächssituationen wird jedoch die erste Version verwendet.