Die Position der Elemente innerhalb eines Satzes ist im Deutschen sehr, sehr kompliziert. Die Sätze unten sind nur ein, harmloses, Beispiel. Sie zeigen, dass in Abhängigkeit von der einleitenden Konjunktion es zu einer Inversion Subjekt / Verb kommt, das heißt, das Verb durchaus vor dem Subjekt stehen kann.

Hauptsatz Nebensatz
1) Ich gehe jeden Tag in die Schule, weil ich sonst Ärger bekomme.
2) Er hat grüne Socken an, deshalb hat er kalte Füße.
3) Wir haben uns eine Pizza geholt, die wirklich auch sehr lecker war.

Die deutsche Grammatik ist momentan nicht unser Thema, es genügt aber ein Blick auf diese Seite http://www.german-grammar.de/grammar/chapter_27/27_5_phrase_starts_with_subject.htm und die dort abgebildete Tabelle um sofort zu erkennen, dass es sich um ein sehr kompliziertes System handelt.

Unser Thema ist aber Moment die englische Grammatik und darüber freuen wir uns. Die englische Satzstellung hält sich, im Haupt- wie auch im Nebensatz, eisern an die Regel Subjekt - Prädikat - Objekt. Zu dieser Regel gibt es nur ganz wenige Ausnahmen.

Hauptsatz Nebensatz
I (S) go (P) to school (O) every day, because otherwise I (S) am (P) in trouble (O).
He (S) wears (P) green socks (O), that's why he (S) has (P) cold feet (O).
We (S) took (P) a pizza (O), which (S) was (P) really delicious.

Gibt es kein Objekt, dann steht eben kein Objekt, aber das Prädikat folgt trotzdem auf das Subjekt.