Die wichtigsten Fragewörter sind.

Fragepronomen
Wer? Who?
Was? What?
Wie? How?
Wo? Where?
Warum? Why?
Welche? Which?
Wann? When?

Wir unterscheiden Interrogativpronomen und Interrogativadverbien und zwar aus zwei Gründen.

1) Interrogativpronomen stimmen in Genus, Numerus und Kasus mit dem Substantiv überein, welches sie referenzieren.

Männlich, Singular, Akkusativ

Welchen siehst du? (Den Hund, der an einem Knochen nagt.)

Männlich, Singular, Nominativ

Welcher tut es? (Der Mann, der sich dazu bereit erklärt hat.)

Interrogativadverbien jedoch, Nomen est Omen, sind Adverbien, sind also unveränderlich, sie haben weder Genus, noch Numerus, noch Kasus.

Was machst du? (Ich lese ein Buch.)
Wieso tust du das? (Weil ich dazu Lust habe.

2) Interrogativpronomen fragen nach Substantiven, Interrogativadverbien nach adverbialen Bestimmungen oder Adverbien.

Pronomen: Wer geht über die Straße? Mein Vater.
Adverb: Wann machst du es? Morgen.

Die einzige Ausnahem ist hierbei das Interrogativpronomen "wer". Für dieses gilt das erste Kriterium nur teilweise. Es wird zwar dekliniert (wem, wen, wessen) aber eine Anpassung an Genus und Numerus des Vertretenen gibt es nicht.