Im Kapitel 7 haben wir uns mit den Deklinationen beschäftigt, dem Dativ (= indirektes Objekt) und dem Akkusativ (= direktes Objekt). Wenn nun ein Verb verwendet wird, das zwei Objekte verlangt

(siehe Kapitel 7.3), dann hat man zwei verschiedene Möglichkeiten, den Passivsatz zu bilden.

Zum einen kann das Dativobjekt (indirektes Objekt) zum Subjekt des Passivsatzes werden. Andererseits ist es auch möglich, dass das Akkusativobjekt zum Subjekt des Satzes wird. Dabei wird, wie man dem Schaubild oben entnehmen kann, das indirekte Objekt dann mit to angeschlossen. Aus stilistischen Gründen ist die erste Variante die üblichere. Soll aber das Sachobjekt hervorgehoben werden, dann verwendet man auch dieses Passiv.

Beispiel:
A: Were you promised more money?
B: More work was promised to me, but not more money!