Im Kapitel 8 wurden die Vergangenheitszeiten vorgestellt, im Kapitel 9 die dazugehörigen Verlaufsformen. Dieses Kapitel beschäftigt sich nun mit dem Futur. Mit den Zukunftszeiten kann man - wie der Name schon sagt - Vorgänge in der Zukunft beschreiben. Allerdings stellt das Englische hier zwei Zeiten, das futur I und das be-going-to-futur, zur Verfügung und trifft Unterscheidungen, die das Deutsche nicht macht: . Außerdem gibt es für das futur I auch noch eine Verlaufsform.

Weiter können Ereignisse der Zukunft auch mit der Verlaufsform und dem Präsens beschrieben werden. Einige Redewendungen wie be + Infinitiv, be likely/be sure + Infinitiv können ebenfalls Ereignisse in der Zukunft beschreiben.