Zusammenfassung
1) Bei den Vergleichsformen gibt es den Komparativ (1. Steigerung), den Superlativ (2. Steigerung), die Gleichheit und die absolute Aussage.
2) Es werden sowohl Adjektive als auch Adverbien gesteigert.
3) Hinsichtlich der Bildung des Komparativs und des Superlativs ist zwischen einsilbigen und mehrsilbigen Wörtern zu unterscheiden.
4) Einsilbige bilden den Komparativ mit der Endung -er und den Superlativ mit der Endung -est.
5) Mehrsilbige bilden den Komparativ mit dem Hilfswort more und den Superlativ mit dem Hilfswort most.
6) Der Komparativ der Gleichheit wird gebildet mit der Formulierung as ... as.
7) Bei Verben, die einen der fünf Sinne beschreiben, to look, to feel, to hear, to taste, to smell wird like verwendet.
8) Das Übermäßige, zu groß, zu dick etc. ist wird mit too beschrieben.