Die Verneinung ist im Englischen insofern ungewöhnlich, als sie immer über das Hilfverb realisiert wird. Ist bereits ein Hilfsverb vorhanden (sei es ein Hilfsverb oder ein Modalverb), so wird dieses verneint, ist kein Hilfsverb vorhanden, wird ein Hilfsverb, in der Regel to do, eingeführt und dieses verneint. Wir werden das gleich im nächsten Kapitel betrachten. Hat der „Satz“ aber gar kein Verb, anders ausgedrückt, wenn es gar kein Satz ist, dann wird mit „no“ verneint.

Beispiele
Ich soll nicht nach Hause gehen. I shall not go home.
Keinen Krieg mehr! No more war!